Machen wir uns nichts vor: Die Moves sind das Salz in der Suppe. Egal ob im Park oder am Strand (aber irgendwie doch besonders am Strand), die Herzen der Zuschauer und Zuschauerinnen werden Ihnen und Ihren Mitspielern zufliegen, wenn Sie aus jeder Ballannahme ein Feuerwerk der Ästhetik machen. Hier nur einige wenige Anregungen von uns:

Der Liberty-Mode

Hierfür sollten Sie bei der Ballannahme aussehen wie – nun ja – die Freiheitsstatue. Also: Nehmen Sie eine würdige, aufrechte Haltung an, Bewegen Sie sich bei der eigentlichen Ballannahme möglichst wenig und blicken Sie wichtigtuerisch in die Ferne.

Der Battle-Mode

Halten Sie Ihren Cone mit zwei Händen, so als sei es ein Bihänderschwert oder noch was schlimmeres und stoßen Sie bei der Ballannahme grimmige Laute aus. Blicken Sie dabei äußerst grimmig.

Der D`Artagnan-Mode

Bei der Ballannahme sollten Sie in den Ausfallschritt gehen. Den Cone halten Sie vor sich, als sei es ihr messerscharfer Degen. Den anderen Arm strecken Sie, ein Gleichgewicht herstellend, nach hinten. Sie kennen diese Pose aus zahlreichen Musketier-Filmen. Der dazu passende Ausruf wäre „En Garde!“. Der ist aber ein bisschen ausgelutscht, deshalb lassen wir ihn lieber weg.

Der Becker-Hecht-Mode

Nehmen Sie den Ball an, indem Sie einen beherzten Hechtsprung zur Seite (ein Meter Sprungweite ist hier das Minimum) machen und im Flug mit ihrem Cone den Ball auffangen. Überlegen Sie sich gut, ob Sie diesen Move auf asphaltierten Parkplätzen anwenden möchten.

Der Hörnchen-Mode

Halten Sie ihren Cone schon vor (!) der Ballannahme so vor sich, als sei er ein Eishörnchen und Sie würden an einem wuuuunderbar leckeren Eis lecken. Tun Sie so, als seien Sie wirklich nur mit Ihrem Eis beschäftigt und als kümmerten Sie sich nicht um den Ball. Versuchen Sie, den Ball nicht gegen den Kopf zu kriegen.

Der Teekesselchen -Mode

Okaaay, also – haben Sie schon mal versucht, mit Ihrem Körper ein Teekesselchen darzustellen? Dafür würde der eine Arm in einer Rundung den Henkel des Kesselchens darstellen, und mit dem Anderen simulieren Sie die Tülle. Das ist da, wo beim Kännchen der Tee rauskommt. Machen Sie was draus.

Der Rumpelstielzchen-Mode

Halten Sie ihr Cone mit beiden Händen vor sich, etwa in Bauchhöhe. Ihre Knie sind leicht gebeugt. Fixieren Sie den ankommenden Yedaball und springen Sie exakt im Moment der Ballannahme mit beiden Beinen sinnlos hoch. Nach Belieben können Sie dabei ekstatische Laute von sich geben.

Der Townsend-Mode

Nehmen Sie den Yedaball mit dem gerade nach vorne gestreckten Spielarm an. Die Schulter des Spielarmes zeigt dabei sehr ausgeprägt nach vorne, die andere Schulter nach hinten. Der zweite Arm macht nun während der Ballannahme eine kreisende Bewegung, die Insider als „Windmühle“ bezeichnen würden. Bei Verständnisschwierigkeiten schauen Sie sich auf Youtube einige frühe Videos von „The Who“ an.

Der Islandteam-Mode

Strecken Sie beide Arme nach vorne-oben, in der Einen natürlich Ihr VelociCone. Bei Ankunft des YedaBalls führen Sie die beiden Arme schwungvoll zusammen, sodass der Cone den Ball seitlich einfängt und Ihre andere Hand sich über die Öffnung des Cones legt. Stoßen Sie in diesem Moment ein tiefes, kehliges, irgendwie wikingermäßig-bedrohliches „Uh!!“ aus. Auch hier empfehlen wir bei Verständnisschwierigkeiten Youtube: Konsultieren Sie die Endphasen einiger ausgesuchter Spiele der Fußball-EM 2016.

Der Boring-Mode

Verschränken Sie die Arme vor der Brust (dabei selbstverständlich Ihr Velocicone in der einen Hand haltend) und nehmen Sie eine betont nachlässige Körperhaltung an. Im Moment der Ballannahme blicken Sie gelangweilt in die entgegengesetzte Richtung. Ein leichtes Gähnen kann Ihre Performance abrunden und eventuelle Sonderpunkte erzielen.

Der Optimist-Mode

Halten Sie Ihr VelociCone mit beiden Armen hinter dem Rücken, während Sie den Yedaball annehmen. Es empfiehlt sich, die Öffnung des Cones dabei nach oben zeigen zu lassen.

Der Hut-Mode

Halten Sie im Moment der Ballannahme Ihr VelociCone mit beiden Händen über dem Kopf, um eine Kopfbedeckung (Hut) anzudeuten. Auch hier empfiehlt es sich trotz Allem, die Öffnung des Cones nach oben gerichtet zu halten.

Der Kleriker-Mode

Nehmen Sie zur Ballannahme eine knieende Haltung ein und halten Sie Ihren Kopf demütig gesenkt, während Sie Ihr VelociCone vor sich in Ihren andächtig gefalteten  Händen halten.

 

D`Artagnan-Mode und Liberty-Mode

Und nun: Viel Spaß!